Das waren noch Zeiten…

…als ER in feinem Zwirn und SIE im Cocktailkleid im Ballroom zu den schönsten Swing-Melodien tanzten. Auf der Bühne damals die berühmtesten Big Bands und großartige Interpreten wie Fank Sinatra, Ella Fizgerald, Nat King Cole, Bing Crosby und viele andere!

In diesen Tagen entwickelte sich eine fantastische Tanzmode: Sloxfox, Quickstep, Hollywood Style-Swing, Lindy Hop, Charleston, Balboa, Cakewalk, Big Apple, Shim Sham, California Routine, Tranky Doo, Shag oder der Jive. Jeder Tanzstil war erlaubt. Unvergessen natürlich auch der „Zitternde Käfer“, der Jitter Bug. Da erkennt man schon am Namen, daß auf der Tanzfläche Spaß und Lebensfreude das wichtigste waren!

Und das sind sie auch heute noch! Denn mit Interpreten wie Robbie Williams, Jamie Cullum oder Michael Buble erfreut sich der gute alte Swing immer noch größter Beliebtheit. Und die Gelegenheit nach diesem packenden Rhythmus wieder mal „eine Sohle aufs Parkett zu legen“ bietet sich jetzt mit SWING&DANCE. Das ist nicht nur ein nostalgisches Vergnügen,sondern ein hochaktueller Spaß!

 

„Dort, wo mein Herz singt,

dort, wo die Band swingt,

dort such’ meine Chance

und bitte dich im Lichterglanz

um diesen wundervollen Tanz!“

(frei nach „Stompin’ at the Savoy by Benny Goodman/Chick Webb/Edgar Sampson/Andy Razaf 1934“) 

 

PS: Ein Tip für alle, die den ein oder anderen Tanzstil nicht parat haben: mit dem Disco-Fox kommt man immer durch!